:FFWB Logo
Menu
Menu
Frühere Meldungen
Drei Keller und zwei Bäume13.08.2020 08:00:00
Am 12.08.2020 stand für die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen eigentlich eine Übung mit dem Thema Schaummitteleinsatz an, doch dazu kam es nicht.

Nachdem sich um kurz vor 20:00 Uhr ein Gewitter über Waldbrunn entlud, kam um 20:05 Uhr die erste Alarmierung, Stichwort "Wasser im Keller" in Hausen, kurze Zeit später zwei weitere Alarmierungen mit dem gleichen Einsatzstichwort. Auf der Anfahrt zur ersten Einsatzstelle wurden deshalb die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen, die Freiwillige Feuerwehr Fussingen sowie die Technische Einsatzleitung der Gemeinde Waldbrunn alarmiert.
Zu den drei Einsätzen mit dem Stichwort "Wasser im Keller" kamen außerdem noch zwei Einsätze mit einem Baum auf der L2032 Hausen Richtung Neunkirchen und Ästen auf der Fahrbahn auf der L2032 Hausen Richtung Ellar, welche alle, koordiniert durch die technische Einsatzleitung, in Zusammenarbeit der alarmierten Wehren nacheinander abgearbeitet wurden. Danach gingen die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen und die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen am Feuerwehrhaus in Hausen in Bereitstellung, um für weitere Einsätze gerüstet zu sein.

Glücklicherweise blieb es aber bei diesen fünf Einsätzen und es kam auch niemand zu Schaden.

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Angebranntes Essen in Langendernbach23.06.2020 12:20:00
Am 23.06.2020 wurden die Waldbrunner Wehren um 11:36 Uhr nach Langendernbach alarmiert.
Hier wurde eine Rauchentwicklung aus einem Gebäude, in dem sich vermutlich noch Personen befinden, gemeldet.

Kurz vor Langendernbach bekamen wir aber von der Leitstelle die Meldung, dass es sich zum Glück nur um angebranntes Essen auf einem Herd handelte, so dass wir die Anfahrt abbrechen und wieder einrücken konnten.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen war mit 7 Kameraden im Einsatz.

Mit im Einsatz war auch der neue Sachbearbeiter im Ordnungsamt der Gemeinde Waldbrunn, Maximilian Germann, welcher uns ab sofort tagsüber unterstützt. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Willkommen und gute Zusammenarbeit!

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Kurzbesuch beim Grillen08.06.2020 21:00:00
Am 08.06.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen um 20:22 Uhr nach Hausen auf die L3280 Richtung Langendernbach alarmiert. Hier war eine unklare Rauchentwicklung gemeldet.

Vor Ort stellte es sich heraus, dass es sich hierbei um ein Grillfeuer auf einem Privatgrundstück handelte.
Da hier keine Gefahr bestand, haben wir noch einen schönen Abend gewünscht und konnten direkt wieder einrücken.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen war mit 14 Kameraden im Einsatz.

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
F1 Fussingen26.05.2020 09:00:00
Am 26.05.2020 um 07:18 Uhr wurden wir ins Gewerbegebiet Fussingen alarmiert.

Auf Grund eines Übertragungsfehler erfolgte die Alarmierung aber nur per Email und nicht per Pager. Somit konnten auch nur 3 Kameraden direkt erreicht werden.

Nach umgehender Rücksprache mit der Leitstelle konnte dann aber auch direkt Entwarnung gegeben werden, der Stellvertretende GBI und kurz darauf die Freiwillige Feuerwehr Fussingen waren vor Ort und konnten die dort brennenden Paletten schnell löschen, so dass die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen nicht mehr ausrücken musste.

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Baum ragt auf Straße25.05.2020 19:00:00
Am 25.05.2020 um 17:41 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Ellar, die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen und die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen auf die L3046 Ellar Richtung Dorchheim alarmiert, weil dort im Kurvenbereich ein Baum auf die Straße ragte.

Die Freiwillige Feuerwehr Ellar übernahm die Absicherung der Gefahrenstelle und das Enfernen des Baumes, so dass wir direkt wieder einrücken konnten.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen war mit 14 Kameraden im Einsatz.

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Brennt Unrat13.05.2020 18:15:00
Einsatz Nr. 5 in 2020

Am 13.05.2020 um 17:49 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen an den Ortsausgang Hausen Richtung Neunkirchen alarmiert.
Vor Ort fanden wir ein unter starker Rauchentwicklung brennendes "Lagerfeuer" vor, welches offensichtlich spielende Kinder entzündet hatten.

Die Feuerwehr Hausen war mit 15 Kameraden und 2 Fahrzeugen im Einsatz. Der Einsatz endete um 18:15 Uhr.

Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass es in der momentanen Situation auch für Kinder nicht einfach ist, trotzdem ist und bleibt Feuer kein Spielzeug! Unter anderen Umständen hätte dies auch ganz anders ausgehen können.



Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Sondereinsatz für unser TLF27.04.2020 10:00:00

Auf Bitten unseres Bürgermeisters Peter Blum war unser Tanklöschfahrzeug am 22.04.2020 auf einem Sondereinsatz, um eine Schonung im Ellarer Wald zu bewässern.

Wie uns der Förster Hans-Albert Kleebach mitteilte, wurden hier kürzlich ca. 700 Jungpflanzen, u.a. Weißtanne, Kirschbaum, Elsbeere, Bergahorn und Hainbuche neu gepflanzt.

Da die Jungpflanzen noch keine tiefen Wurzeln ausbilden konnten und auf Grund der anhaltenden Trockenheit die Gefahr bestand, dass diese Pflanzen eingehen und komplett neu gepflanzt werden müssen, haben wir diese kurzerhand mit 10.000 Litern Wasser bewässert.

Zum Glück sieht es danach aus, dass es in den nächsten Tagen wieder etwas regnen wird und die Jungpflanzen ohne fremde Hilfe wachsen können.



Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Die Feuerwehr kümmert sich nicht nur um den älteren Teil der Bevölkerung, sondern auch um die Jüngeren.11.04.2020 11:30:00
Aktuell ist die Jugendfeuerwehr Waldbrunn-Hausen in Hausen unterwegs, um Schoko-Osterhasen an alle Haushalte mit Kindern zu verteilen. Diese sollen eine kleine Freude in der aktuell für alle schwierigen Zeit sein.

Die ca. 200 Osterhasen wurden komplett von der Jugendfeuerwehr aus den Spenden der Weihnachtsbaum-Sammelaktion finanziert, um ein Stück Dankbarkeit und Wertschätzung zurück geben zu können und werden natürlich mit dem nötigen Abstand und Handschuhen übergeben bzw. vor die Haustür gestellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen und die Jugendfeuerwehr Waldbrunn-Hausen wünschen ein schönes Osterfest und bleiben Sie gesund!

Angemeldetes Nutzfeuer02.04.2020 10:18:00
Einsatz Nummer 2 in 2020

Am 02.04.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen und die Freiwillige Feuerwehr Ellar um 08:28 Uhr zur L3280 Hausen Richtung Langendernbach alarmiert, hier wurde eine unklare Rauchentwicklung gemeldet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein angemeldetes Nutzfeuer handelte.

Die Einsatzstelle wurde an das hinzugezogenen Ordnungsamt übergeben, der Einsatz endete um 09:05 Uhr.

Wie man sehr schön sieht, klappen die coronabedingten Abstandsregelungen auch im Einsatz.

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Waldbrunn-Hausen02.03.2020 20:00:00
Am 29.02.2020 lud die Feuerwehr Waldbrunn-Hausen zur Jahreshauptversammlung in das Feuerwehrhaus ein.
Mit dem Start um 20:05 Uhr begrüßte der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Christian Böcher die Anwesenden, besonders den amtierenden Bürgermeister Peter Blum, den Ortsvorsteher Rüdiger Zeiler, den Gemeindebrandinspektor Markus Daum, die Vorsitzenden der Parteien und die Bürgermeisterkandidaten Steffen Droß und Robeer Steinerbrunner.
Nach der Ehrung der Verstorbenen und Verlesung des Kurzprotokolls der letzten JHV ging es mit den Jahresberichten weiter.

Christian Böcher berichtete, dass ein durch Sponsoring finanzierter Brandschutz-Anhänger angeschafft werden konnte, welcher am Weinfest der Feuerwehr in Dienst gestellt wird. Dieser soll auch an die umliegenden Wehren verliehen werden, um einen Mehrwert für alle zu schaffen.
Das Hof und Hallenfest im letzten Jahr war am Samstag sehr gut besucht, am Sonntag blieben aber leider wahrscheinlich wegen der großen Hitze die Besucher fern.
Weiter berichtete der Vorsitzende, es sei geplant, den Verein in einen eingetragenen Verein umzuwandeln, u.a. um mehr Rechtssicherheit zu haben. Eine endgültige Entscheidung hierzu wird aber erst auf der nächsten Sitzung getroffen werden. Des Weiteren wurde eine Feuerwehrversicherung abgeschlossen, da festgestellt wurde, dass u.a. das Vereinseigentum nicht versichert war, außerdem bietet diese Versicherung Recht- und Unfallschutz für die Feuerwehrmitglieder bei Vereinstätigkeiten.
Vom Umbau der Theke im Schulungsraum mit neuer Zapfanlage und Anschluss an Wasser und Abwasser wurde ebenfalls berichtet, ein großer Dank ging hier an Michael Simon, welcher die Installation unentgeltlich vorgenommen hat.

Dennis Buß fasste als Wehrführer kurz die insgesamt 12 Einsätze der 19 Aktiven im Jahr 2019 zusammen, bei dem direkt der erste Einsatz am 05.01.2019 der Schwerwiegendste war, da hier ein Feuer mit Menschenleben in Gefahr gemeldet wurde, welcher aber für alle Beteiligten glimpflich ausging.
2019 konnten wir 3 neue Kameraden begrüßen, Georg Botta, Markus Böcher und Kenny Unger, leider haben uns allerdings auch 3 Kameradinnen aus zeitlichen Gründen verlassen.
Bei 29 Übungen wurden insgesamt 965 Übungsstunden abgeleistet, die meisten Übungsbesuche hatten Nicolai Simon und Heiko Nackowitsch, welche dafür ein kleines Present erhielten.
In die Ehren und Altersabteilung übergeben durften wir unseren Kameraden Bernd Gundermann. Danke für 43 Jahre aktiven Feuerwehrdienst!
Als sonstige Aktionen der Aktiven wurde u.a. die Besichtigung der Feuerwehr Frankfurt, die Großübungen mit den Westerwälder Feuerwehren und an der Birkenmühle und natürlich die große Unwetterübung im November genannt.
Auch in diesem Jahr musste der Wehrführer wieder die nicht behobenen Mängel an der Bausubstanz rügen, bei denen sich seitens der Gemeinde nicht viel getan hat.
Ein ursprünglich in den Haushalt aufgenommenes neues Tanklöschfahrzeug wurde wieder gestrichen, unser altes TLF hat Rostschäden an der Karosserie, welche dringend behoben werden müssten, aber auch hier ist die Gemeindeverwaltung noch nicht tätig geworden.
Ein dringender Apell des Wehrführers ging deshalb an die Gemeindeverwaltung und die Verantwortlichen in der Politik, die sowieso ständig hinter den technischen Entwicklungen hinterherhinkenden Feuerwehren, u.a. das Löschen von alternativen Antriebsformen etc., nicht auch noch wegen defekter oder fehlender Ausrüstung ins Hintertreffen geraten zu lassen.

Die Jugendfeuerwehr, konnte Manuel Lang berichten, hat aktuell noch 4 Mitglieder, ein geplantes Zeltlager und die 24 Stunden-Übung konnte mangels Teilnehmern nicht durchgeführt werden.
Hier muss also etwas passieren!
Neben den normalen Übungen war aber das Sammeln der Weihnachtsbäume und die Weihnachtsfeier mit Schnitzeljagd ein voller Erfolg.

Der Kassenwart Andreas Schneider vermeldetet einen leichten Rückgang in der Kasse, welcher durch steigende Kosten, umfangreiche Anschaffungen und ein nicht so erfolgreiches Hof und Hallenfest verursacht wurden. Insgesamt aber kein Grund zur Sorge. Ihm wurden durch die Kassenprüfer eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt, weshalb der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

Als nächsten Punkt sprach nun der Vorsitzende den seit 19 Jahren! gleichen Mitgliedsbeitrag von 10€ im Jahr an. Von diesen Einnahmen wird unter anderem die externe Lagerung von Material, die Anschaffung einer Wärmebildkamera und weiteren Elektrogeräten, die Feuerwehrversicherung und Ersatzbeschaffungen bezahlt. Von passiven Mitglieder sei er nun angesprochen worden, ob man diesen Betrag nicht mal erhöhen wolle.
Daher wurde bei 3 Enthaltungen und einer Gegenstimme beschlossen, den Jahresbeitrag auf 15€ zu erhöhen.

Nun standen die Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. Hier wurde Georg Botta zum Feuerwehrmann-Anwärter, Nicolai Simon zum Oberfeuerwehrmann und Torsten Beck und Dennis Buss zum Oberlöschmeister befördert. Glückwünsche hierzu!

Als nächstes ging das Wort an die Gäste. Der Bürgermeister bedankt sich beim Verein und Vorstand für die erstklassige Arbeit, des Weiteren bei Gemeindejugendfeuerwehrwart Torsten Beck für seine wichtige Aufgabe in der Jugendförderung. Einen besonderen Dank sprach er Schorsch Schäfer und seinem Team für die Planung und Durchführung der Unwetter- Großübung im November aus.

Der Ortsvorsteher Rüdiger Zeiler dankte seinem Verein und seiner Feuerwehr als passives Mitglied für die geleistete Arbeit und viel Erfolg bei der wichtigen Nachwuchsgewinnung. Er appelierte außerdem zur Bürgermeisterwahl zu gehen, da dies der oberste Dienstherr der Feuerwehr in der Gemeinde ist.

Der Gemeindebrandinspektor Markus Daum berichtete insgesamt über die Arbeit der Feuerwehren Waldbrunn und hob besonders die gute Zusammenarbeit mit der Notfallseelsorge beim oben genannten Einsatz im Januar hervor.
Bis Ende des Jahre soll der neue Einsatzleitwagen ELW der Gemeinde in Dienst gestellt werden, eine geplante Zusammenlegung der Feuerwehr Hausen und Fussingen und Bau eines neuen Feuerwehrhauses ist erst einmal ausgesetzt worden, da die Gemeindegremien zunächst eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben wollen.

Von den Worten der Fraktionsvorsitzenden ist besonders Marc Eisenkopf besonders zu erwähnen, welcher die Wichtigkeit der Jugendarbeit in den Vereinen hervorhob, um der Verrohung der Gesellschaft vorzubeugen, da er aus seiner Arbeit als Pädagoge die Erfahrung machen konnte, dass in Vereinen tätige Kinder und Jugendliche weniger auffällig werden und eine bessere Sozialkompetenz haben.

Folgende Termine wurden bekannt gegeben:

16.05.2020 Weinfest der Feuerwehr Hausen
31.05.2020 125 Jahrfeier der Feuerwehr Frickhofen
26.09.2020 Ausflug nach Hachenburg mit Besichtigung der Brauerei

Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurde die Ausrichtung der Kirmes 2021 zusammen mit dem Männergesangsverein mit 3 Enthaltungen beschlossen. Es soll hierzu ein Festausschuss gegründet und weitere Vereine angesprochen werden.

Georg Wüst bedankte sich im Namen der Ehren- und Altersabteilung für die tolle und wichtige Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Der Bürgermeister Peter Blum kann vermelden, das die Stelle des Ordnungsamts wieder besetzt ist und der neue Mitarbeiter ebenfalls in der Feuerwehr tätig ist und die Tageseinsatzgruppe verstärken wird.
Zu guter Letzt wurden die schon im letzten Jahr von Peter Blum zugesagte Übernahme der Telefonkosten durch die Gemeinde besprochen. Diese konnte nicht durchgeführt werden, weil nicht klar war, wer Vertragsinhaber ist. Nachdem nun festgestellt wurde, dass die Gemeinde Waldbrunn Vertragsinhaber ist, versprach Bürgermeister Blum, sich erneut darum zu kümmern.

Der Vorsitzenden Christian Böcher beendete um 21:18 Uhr die Sitzung und es konnte mit dem gemütlichen Teil weiter gehen. Es gab ein sehr leckeres Jägerschnitzel mit Kartoffelgratin von Annemie Guckelsberger und das ein oder andere Kaltgetränk.

Glossar

Bedeutung ELW

Einsatzleitwagen
Ein Einsatzleitwagen ist ein Einsatzfahrzeug, das der Führung und Koordination von taktischen Einheiten der Feuerwehr dient.

Bedeutung F 1

Brand von
- PKW
- Mülltonne
- Gerümpel im Freien
- Grasfläche
oder
- ähnliche Meldebilder
- gelöschtes Feuer
- Nachschau

Bedeutung TLF

Tanklöschfahrzeug
Wesentliches Merkmal dieses Fahrzeugtyps ist die Ausstattung mit einer in der Regel festeingebauten Feuerlöschpumpe sowie einem großen Löschwasserbehälter.

Sie sind hier: Startseite > Vorherige Meldungen

Diese Website nutzt keine bzw. nur technisch notwendige Cookies. Mehr Infos