:FFWB Logo
Menu
Menu

Aktuelle und vergangene Einsätze

2021 - 2020 - 2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010

Nummer Datum Uhrzeit Kameraden Art der Alarmierung
01-2021 28.01.2021 23:29-01:00 11 H1 Wasser im Keller Hausen
02-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 U Herstellen der Einsatzbereitschaft
03-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser im Keller Lahr
04-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser im Keller Lahr
05-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser droht in Keller zu laufen
06-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser droht in Keller zu laufen
07-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser droht in Keller zu laufen
08-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser droht in Keller zu laufen
09-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Wasser im Keller Hausen
10-2021 29.01.2021 07:45-16:00 13 H1 Ufersicherung
11-2021 26.04.2021 18:34-19:50 10 F1A in Hausen
12-2021 14.05.2021 07:24-08:15 14 F1A in Ellar
13-2021 17.05.2021 23:19-00:30 12 F1A in Ellar
14-2021 23.05.2021 21:07-22:15 11 H1 Ölspur in Hausen
15-2021 02.06.2021 10:13-10:55 5 F BMA Hausen
16-2021 03.06.2021 12:32-13:10 13 F2 in Fussingen
17-2021 16.08.2021 12:00-13:00 8 F1 in Lahr
18-2021 26.09.2021 19:39-20:00 9 F2 in Ellar
19-2021 26.10.2021 9:43-11:45 9 HGas Y



Einsatz Nr. 19 in 2021

Am 26.10.2021 wurden um 09:43 Uhr die Feuerwehren Waldbrunn (Westerwald), Dornburg sowie Waldernbach zu einem vermuteten Gasaustritt mit Menschleben in Gefahr in das Gewerbegebiet Waldbrunn alarmiert.
Parallel wurde die Brandschutzaufsicht sowie ein Großaufgebot von Rettungsdienst, die Einsatzleitung Rettungsdienst des Landkreises Limburg-Weilburg alarmiert, da von einer größeren Anzahl von Verletzten oder Betroffenen auszugehen war.
Nach intensiver Erkundung mit Mehrgaswarnmessgeräten unter Atemschutz durch die Feuerwehr konnte ein Austritt von CO oder anderen Gasen ausgeschlossen werden.

Insgesamt waren 14 Personen betroffen die vom Rettungsdienst versorgt, und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Einsatzende für die 59 Feuerwehrangehörigen war gegen 12:30 Uhr.


Einsatz Nr. 18 in 2021

Am 25.09.2021 sind wir um 19:39 Uhr nach Ellar in den Langen Morgen alarmiert worden.
Hier wurde eine Rauchentwicklung in einem Gewerbebetrieb gemeldet. Vor Ort brannte Altholz in einem Container, welches aber durch die Feuerwehr Ellar direkt abgelöscht wurde, so dass wir nicht tätig werden mussten.

Auf Grunde des Lagebildes F2 - Feuer groß - waren alarmiert:

die Freiwillige Feuerwehr Ellar,
die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen,
die Freiwillige Feuerwehr Fussingen,
die Feuerwehr Stadt Hadamar mit Drehleiter,
die Freiwillige Feuerwehr Frickhofen mit dem ELW,
die Polizei Westhessen,
der Energieversorger und 
das DRK Limburg


Einsatz Nr. 17 in 2021

Unklare Rauchentwicklung in Lahr
Am 16.08.2021 sind die Freiwillige Feuerwehr Ellar, die Freiwillige Feuerwehr Lahr und die Freiwillige Feuerwehr Hausen um Punkt 12 Uhr nach Lahr in Richtung Waldernbacher Kreisel zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert worden.
Auf Grund der Erntezeit das Schlimmste befürchtend, stellte sich aber zum Glück vor Ort heraus, dass es sich "nur" um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer handelte.
Da hier kein Einsatz für die Feuerwehr vorlag, konnte die Einsatzstelle an das Ordnungsamt übergeben werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen war mit 8 Kameraden im Einsatz.


Einsatz Nr. 16 in 2021

Am 03.06.2021 um 12:32 Uhr wurden die FFW Fussingen, FFW Lahr, FFW Hintermeilingen und die FFW Hausen nach Fussingen alarmiert. Hier war ein brennender Kühlschrank in einem unbewohnten Gebäude gemeldet.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle war der Kühlschrank schon durch den Besitzer gelöscht worden, so dass die Freiwillige Feuerwehr Fussingen nur noch Nachlöscharbeiten und die Kontrolle mittels Wärmebildkamera vornehmen mussten.
Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen war mit 13 Kameraden im Einsatz und konnte gegen 13:10 Uhr wieder einrücken.
Ebenfalls alarmiert bei diesem Einsatzbild war die Freiwillige Feuerwehr Hadamar mit der Drehleiter, die Freiwillige Feuerwehr Frickhofen mit dem ELW1, das DRK, die Polizei und der Energieversorger, welche aber nicht tätig werden mussten.


Einsatz Nr. 15 in 2021

Am 02.06.2021 um 10:13 Uhr wurden alle Waldbrunner Feuerwehren nach Hausen in die Wolfsgrube alarmiert. Hier löste eine direkt mit der Leitstelle verbunden Brandmeldeanlage aus.
Vor Ort konnte allerdings Entwarnung gegeben werden, ein Grund für das Auslösen wurde nicht gefunden, aktuell wird von einem technischen Defekt ausgegangen.
Somit könnten wir nach kurzer Zeit den Einsatz beenden.


Einsatz Nr. 14 in 2021

Am 22.05.2021 um 21:07 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen, die Freiwillige Feuerwehr Fussingen und die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen nach Hausen in den Lahrer Weg zu einer Ölspur alarmiert.
Schon auf der Anfahrt war zu erkennen, dass es sich um keine kleine Ölspur handelte. Sie zog sich vom Kreisel Ortsmitte Hausen fast bis zum Sportplatz Richtung Fussingen. Bedingt durch den Regen liefen auch schon die ersten Rinnsale in die Langstraße Richtung Dorfgemeinschaftshaus und in die Friedhofsstraße, so dass insgesamt eine Strecke von über 500m zusammen kam.
Mit Hilfe der Kameraden der Feuerwehr Fussingen wurden insgesamt 8 Säcke Bindemittel ausgebracht, um das Öl daran zu hindern in die Kanalisation zu fließen. Noch während dem Einsatz wurde außerdem eine Fachfirma beauftragt, welche mit einem Spezialfahrzeug das Öl aufnehmen und der Entsorgung zuführen kann. Ebenfalls im Einsatz war die Polizei Westhessen welche den vorhergegangen Unfall aufgenommen hat und unser Bürgermeister Peter Blum, welcher bis in die späte Nacht hinein die Arbeiten der Fachfirma koordiniert hat.

Für uns endete der Einsatz um 22:15 Uhr, anschließend folgten die Reinigungsmaßnahmen der Fahrzeuge.


Einsatz Nr. 13 in 2021

Am 17.05.2021 um 23:19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Ellar und die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen zur L3022 Ellar Richtung Steinbach zu einem unklaren Feuerschein alarmiert.
Vor Ort wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Ellar ein noch qualmender Rundballen Stroh in einer Miete von insgesamt 150 Ballen festgestellt.
Mit Hilfe des Besitzers konnte der Ballen entfernt und mit den umliegenden Ballen, welche auch in Mitleidenschaft gezogen wurden, abgelöscht werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen blieb mit den beiden wasserführenden Fahrzeugen erst einmal in Bereitstellung. Dabei wurde am Waldrand Richtung Steinbach ein weiterer Lichtschein bemerkt, welcher aber beim Eintreffen der Ellar Einsatzkräfte nicht mehr zu sehen war.
Neben der Freiwilligen Feuerwehr Ellar und Freiwilligen Feuerwehr Hausen war auch die Polizei im Einsatz.


Einsatz Nr. 12 in 2021

Am 14.05.2021 um 07:24 Uhr wurden wir und die Freiwillige Feuerwehr Ellar zu einem Feuer an der K481 Ellar Richtung Hangenmeilingen alarmiert.
Die Lage vor Ort ergab ein Nutzfeuer, welches zwar angemeldet war, allerdings nicht an dieser Stelle.
In der Genehmigung wurde ein anderer Ort angegeben, daher konnte diese auf der Leitstelle nicht dem Nutzfeuer zugeordnet werden und wir wurden alarmiert.
Also erst einmal alles richtig gemacht, aber bei Anmeldungen von Nutzfeuern unbedingt darauf achten, dass auch der richtige Ort in der Genehmigung angegeben ist!
Nachdem der Sachverhalt geklärt wurde, konnten wir dann auch wieder einrücken.


Einsatz Nr. 11 in 2021

Am Montag, den 26.04.2021 sind wir um 18:34 Uhr zu einem Einsatz an die K491 zwischen Hausen und Fussingen alarmiert worden.
Gemeldet war eine Rauchentwicklung in einem Waldstück.
Vor Ort fanden wir an zwei Stellen Lagerfeuer, welche von Unbekannten entzündet wurden. Glücklicherweise wurde die Rauchentwicklung schnell gemeldet und die Feuerstellen konnten umgehend gelöscht werden, da sich die Einsatzstelle in einen abgestorbenen Fichtenbestand befand und stapelweise Totholz im Umkreis der Brandstelle zu finden war. Ein wenig später und das Feuer hätte sich ausgebreitet und auf den kompletten Bestand übergreifen können.
Die Brandstellen wurden im Anschluss an die Löscharbeiten noch mit der Wärmebildkamera überprüft, um ein Wiederentzünden auszuschließen.
Die Freiwillige Feuerwehr Hausen war mit 10 Kameraden im Einsatz, die Polizei Limburg war ebenfalls vor Ort.

Grundsätzlich ist offenes Feuer im Wald generell verboten und bei der aktuell trockenen Witterung und den vielen abgestorbenen Bäumen im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich!


Einsatz Nr. 02 bis 10 in 2021

Wie es sich schon in der Nacht abzeichnete und durch den Wetterdienst gemeldet wurde, verstärkte sich der Niederschlag und die Pegelstände der Bäche stiegen zusätzlich bedingt durch die Schneeschmelze weiter an.

Deswegen wurde die technische Einsatzleitung der Gemeinde Waldbrunn am frühen Morgen des 29.01.2021 aktiviert.

Um 07:45 Uhr erhielten dann auch wir die Alarmierung mit dem Stichwort "Einsatzbereitschaft herstellen".
Nachdem kurz darauf die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus hergestellt wurde, erhielten wir dann auch den nächsten Einsatz, es ging nach Lahr.
Hier trat der Kerkerbach über die Ufer, und floss über mehrere Grundstücke in den Keller der Kita Lahr. Die Feuerwehr Hintermeilingen war schon dabei den Keller auszupumpen und wir übernahmen zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Fussingen und Mitarbeitern des Gemeinde-Bauhofs mit Hilfe von Sandsäcken zunächst die Sicherung des Kerkerbachs um die Wassermassen von den Grundstücken und der Kita fern zu halten.



Nach einer kurzen Verschnaufpause und einer Geburtstags-Tasse Kaffee für unseren Wehrführer folgte schon die nächste Alarmierung und es ging direkt weiter in den Hauser Kirchweg in Lahr.
Hier konnte das Wasser durch die Erneuerung des Straße nicht abgeführt werden und hat sich in einen Keller gedrückt, wo es ca. 10cm hoch stand. Mit Hilfe des Nass-Trockensaugers konnten wir diese Einsatzstelle aber schnell abarbeiten.



Der nächste Einsatz führte uns "auf die Bitz" in Lahr, hier war aber ein Eingreifen unsererseits nicht mehr notwendig, so dass wir direkt die nächste Einsatzstelle anfahren konnten.

Diese befand sind in der Schulstraße in Hausen, hier drohte Wasser aus einem Feld in ein Kellerfenster zu laufen. Mit einigen Sandsäcken konnten wir eine Barriere um die Fenster errichten, so dass hier keine Gefahr mehr bestand.

Der nächste Einsatzort befand sich ebenfalls in Hausen, an der Birkenmühle. Hier konnte das Oberflächenwasser von Wald und Wiesen nicht mehr komplett abgeführt werden, so dass sich ein Bach die Einfahrt hinunter, durch den Hof bahnte und in einen Hauseingang und Heizungskeller zu laufen drohte. Mit Sandsäcken konnte hier Hauseingang und Heizungskeller gesichert und das Wasser in den Lasterbach abgeleitet werden.

Kaum waren die letzten Sandsäcke verlegt, erfolgte die nächste Alarmierung nach Ellar in die Steinbacher Straße. Hier stieg in einem Hof das Wasser immer weiter, die Anwohner waren aber mittlerweile auf dem Weg zum Bauhof um sich mit Sandsäcken zu versorgen und selbst die gefärdeten Kellerfenster zu sichern, daher konnten wir direkt wieder abrücken.

Nach einem kurzen Tankstopp ging es direkt weiter nach Hausen auf den Brunnenplatz, welcher durch den über die Ufer getreteten Lasterbach überschwemmt wurde. Mit Hilfe der Pumpe unseres Tanklöschfahrzeugs konnte der Platz aber schnell wieder trocken gelegt werden. Parallel dazu wurde zusammen mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Elbtal und Mitarbeitern des Bauhofs eine Sandsackbarriere errichtet, da der Pegel des Lasterbachs immer noch stieg und bereits teile der Uferböschung an der Mehrzweckhalle mit sich gerissen hat.





Noch beim Aufräumen der Einsatzstelle erreichte uns der Hilferuf einer Anwohnerin der Langstraße. Hier stand der komplette Keller einer Gaststätte ca. 15cm unter Wasser. Auch hier kam wieder unsere Tauchpumpe und der Nass-Trockensauger zum Einsatz.



Die aufreißende Wolkendecke läutete dann auch unseren Feierabend ein. Gegen 16 Uhr, nach 8 Stunden am Stück im Einsatz konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken, Material und Fahrzeuge reinigen und Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

An dieser Stelle noch mal einen vielen Dank an alle beteiligen Wehren, besonders der Freiwilligen Feuerwehr Elbtal, welche uns kurzfristig unterstützt hat, dem technischen Berater Hochwasserschutz des THW Ortsverband Weilburg, dem Bauhof der Gemeinde Waldbrunn, der Verwaltung, dem Gemeindevorstand, den beteiligten Bauunternehmen und natürlich allen Bürgern, die uns mit Getränken oder ähnlichem versorgt haben!



Einsatz Nr. 1 in 2021

Am Donnerstag den 28.01.2021 um 23:29 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen nach Hausen in den Lahrer Weg alarmiert.
Hier drückte bedingt durch Niederschlag und Schneeschmelze Wasser aus einem angrenzenden Feld über eine Wiese durch eine Außenwand in den Keller.
Das Wasser, welches hier mittlerweile auf 30m² ca. 10cm hoch stand wurde mit Hilfe einer Flachsaugpumpe und des Nass-Trockensaugers soweit abgepumpt, dass wir einen etwas zugerosteten Abwasserschacht im Keller öffnen konnten, durch den das nachlaufende Wasser abfließen kann.
Für uns endete der Einsatz um 01:00 Uhr mit anschließenden Desinfektionsmaßnahmen.
Die Feuerwehr Waldbrunn-Hausen war mit 11 Kameraden im Einsatz, zusätzlich alarmiert waren neben den Gemeindebrandinspektoren
die Freiwillige Feuerwehr Fussingen ,
die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen ,
und die Polizei, welche aber den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnten.

Glossar

Bedeutung DRK

Deutsches Rotes Kreuz

Einer der Zivil- und Katastrophenschutzdienste in Deutschland

Bedeutung ELW

Einsatzleitwagen
Ein Einsatzleitwagen ist ein Einsatzfahrzeug, das der Führung und Koordination von taktischen Einheiten der Feuerwehr dient.

Bedeutung F BMA

Brand
- Meldung einer Brandmeldeanlage

Bedeutung F 1

Brand von
- PKW
- Mülltonne
- Gerümpel im Freien
- Grasfläche
oder
- ähnliche Meldebilder
- gelöschtes Feuer
- Nachschau

Bedeutung F1A

Brand außerorts von
- PKW
- Mülltonne
- Gerümpel im Freien
- Grasfläche
oder
- ähnliche Meldebilder
- gelöschtes Feuer
- Nachschau

Bedeutung F 2

Brand

- Wohnungsbrand
- Dachstuhlbrand
- Kellerbrand
- Zimmerbrand
- Kaminbrand
oder
- Rauchentwicklung,
- ähnliche Meldebilder

Bedeutung H 1

- Wasser im Keller
- Wasserrohrbruch
- Tür- und Fenstersicherung
- Baum oder Gegenstand auf der Straße
- Tier in Not oder Unfall mit Tier
- einfache technische
   Hilfeleistung an Bächen,
   Seen oder in Hafenbereichen
- Ölspur
- Kleine Mengen Betriebsstoffe aufnehmen
oder
- ähnliche Meldebilder

Sie sind hier: Startseite > Einsätze

weiter zu:
Diese Website nutzt keine bzw. nur technisch notwendige Cookies. Mehr Infos