:FFWB Logo
Menu
Menu
Frühere Meldungen
Bericht zur Großen Unwetter Übung21.11.2019 13:36:00
Hier der Link zum Bericht zur Großen Unwetter Übung am 19.11.2019
aus der Nassauischen Neuen Presse vom 21.11.2019:

https://kreisfeuerwehrverband.net/menukfvaktuelles/13395-waldbrunn-21-11-2019.html
Mahnwache am Volkstrauertag18.11.2019 09:00:00
Am Sonntag dem 17.11.2019 hielten wir zum Volkstrauertag mit 10 Kameraden am Kriegerdenkmal Mahnwache, um der Opfer der beiden Weltkriege zu gedenken.

Diesmal kein Fehlalarm12.11.2019 06:47:00

Einsatz Nr. 11 in 2019

Am 12.11.2019 um 06:08 Uhr sind wir erneut nach Hausen in die Wolfsgrub alarmiert worden.
Diesmal hatte ein durchgebrannter Heizstab einer Spülmaschine das Auslösen der Brandmeldeanlage verursacht.
Da weder Feuer noch Rauch sichbar waren und auch keine weitere Gefahr durch die Spülmaschine ausging, konnten wir nach Erkundung der Lage wieder abrücken.

Mit vor Ort waren alle Waldbrunn Wehren,
der Gemeindebrandinspektor 01 und 02
und das ELW1 Dornburg

Wir waren mit 12 Kameraden vor Ort, der Einsatz endete für uns um 06:25 Uhr.


Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
St. Martin ohne Feuer09.11.2019 18:00:00

Am 09.11.2019 um 13 Uhr traf sich die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr wie jedes Jahr um den Feuerplatz neben der Kirche für das Martinsfeuer vorzubereiten. Es wurden Paletten geschleppt, zerschnitten und aufgestapelt.

Gegen 16 Uhr erhielt dann unser Wehrführer einen Anruf vom Ortsvorsteher und gegen 17:30 Uhr vom Bürgermeister, dass sich Anwohner über die Größe des Holzstapels beschwert haben, woraufhin dann die Entscheidung getroffen wurde, das Feuer komplett abzusagen.

Trotzdem fand natürlich der St. Martinsumzug statt, welcher durch die Kameraden abgesichert und von der Jugendfeuerwehr mit Ihren Fackeln begleitet wurde.
Im Anschluss daran wurden vor der Kirche von der Jugendgruppe noch die Brezeln verteilt und es gab Würstchen und Glühwein - allerdings ohne Feuer.



Klarstellung zum Bericht vom 09.11.2019:

Die Freiwillige Feuerwehr Hausen möchte klarstellen, das weder der Ortsvorsteher noch der Bürgermeister oder die Zentrale Leitstelle Limburg-Weilburg das St.-Martins-Feuer verboten haben.

Da es seit Jahren Beschwerden seitens der Nachbarschaft über das Martinsfeuer gab und zur Vermeidung weiterer Diskussionen und Beschwerden ist die Entscheidung getroffen worden, das Martinsfeuer nicht zu entzünden.
Diese Entscheidung wurde seitens der Feuerwehr mit der Kirche und dem vor Ort befindlichen Ortsvorsteher abgesprochen und entschieden.

Veranstalter ist die Kirche, welche sich der Hilfe der Feuerwehr bedient.
Wir sind dazu natürlich gerne bereit, müssen uns aber natürlich auch an entsprechende Vorgaben halten (Orientierungshilfe zur Anzeige, Durchführung und Gefahrenabwehr bei Brauchtumsfeuern des Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz).

Die Freiwillige Feuerwehr Hausen bittet darum keine Gerüchte über mögliche Nachbarn und sonstige Dritte Personen oder Behörden zu streuen.

Vielen Dank
Ihre Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen



Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 
Große Übung „Unwetter“ – alle machen mit.04.11.2019 08:00:00

Auch, wenn jeder hofft, dass die Menschen so etwas, wie das Sturmtief namens „Kyrill“ im Januar 2007 nie mehr erleben müssen, die Feuerwehr muss darauf vorbereitet sein, dass solche Unwetterereignisse, wie Orkane mit Starkregen, Blitz und Donner sich wiederholen. Aber nicht nur die Feuerwehr …

… am Dienstag, 19.11.2019 wird in Waldbrunn in der Zeit von 17:15 Uhr bis 22:15 Uhr eine umfangreiche Übung stattfinden, bei der unter anderem auch die neu umgestaltete Technische Einsatzleitung Waldbrunn zum Einsatz kommen wird.


Das Szenario

Das Szenario wird eine „ausgeprägte Unwetterlage“ mit Sturm, Starkregen, Gewitter und Stromausfall sein.
Im „Übungsdrehbuch“ stehen derzeit insgesamt 45 Einzeleinsätze, die von den Einsatzkräften überwiegend realitätsnah abgearbeitet werden.


Blaulicht

Während der Zeit werden in den Waldbrunner Ortschaften und in den angrenzenden Waldgebieten immer wieder Fahrzeuge mit Blaulicht zu sehen sein. Es könnte auch zu kleineren Verkehrsbehinderungen kommen.
Die Feuerwehr Waldbrunn bittet um Verständnis.


Alle machen mit.

An der Übung werden außer den
Feuerwehren aus Waldbrunn,
Dornburg,
Elbtal,
Mengerskirchen,
Beselich,
Merenberg,
Hadamar und dem Westerwaldkreis,
auch Führungseinheiten in einer Technischen Einsatzleitung und
das Ordnungsamt,
das Bauamt,
der Bauhof,
die Forstwirte,
der Revierförster
und das Einwohnermeldeamt der Gemeinde Waldbrunn eingebunden sein.


Darüber hinaus sind an der Übung beteiligt:

Der Landkreis Limburg- Weilburg mit einem Einsatzleitwagen, die Brandschutzaufsicht,
dem Kreisbrandinspektor,
der Zentralen Leitstelle Limburg und
die Informations- und Kommunikationszentrale Limburg.
Leitende Notärzte,
ein Organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes,
die Straßenmeisterei,
die Fa. Syna,
der Hessenforst,
die Polizeidirektion Limburg- Weilburg,
das Technische Hilfswerk aus Limburg und Weilburg,
das Deutsche Rote Kreuz,
die Notfallseelsorge,
das Kreisauskunftsbüro,
die Bezirksschornsteinfeger,
Fachberater, Übungsberater und Übungsbeobachter,
die Ortslandwirte und einige Landwirte,
ein ortansässiges Busunternehmen
und verschiedene ortsansässige Tiefbauunternehmen und
Tiefbauunternehmen aus Nachbarkommunen.

Geleitet wird die Übung durch den
Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Waldbrunn.


Wo gibt es Informationen?

Ab eine Stunde vor der Übung, also ab 16:15 Uhr bis Übungsende ist ein Bürgertelefon eingerichtet.
Des Weiteren wird es eine Hotline geben, unter welcher es Informationen zum „aktuellen Übungsgeschehen“ gibt.
Die entsprechenden Telefonnummern werden am 19.11.2019 in der Nassauischen Neuen Presse, im Weilburger Tageblatt und auf der Internetseite waldbrunn.de veröffentlicht.


Schaulustige ausdrücklich erwünscht!!!

Während der Übung sind Schaulustige herzlich willkommen.
Gerne können Sie sich über die Hotline zu Details informieren, wo gerade was passiert und den Einsatzkräften bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit zuschauen. Der Feuerwehr beim Retten mit Drehleiter zusehen, die großen Maschinen des THW beim Arbeiten im Wald bestaunen, oder dem Roten Kreuz beim Versorgen zusehen, alles erlaubt. Und sogar ein kurzer Blick in die Technische Einsatzleitung, sowie in den Einsatzleitwagen des Landkreises ist ausdrücklich erlaubt. Und wer beim Verletztenschminken zuschauen möchte, der kann das auch ab 17:00 Uhr tun.


Haben Sie Lust mitzumachen?

Wenn Sie Lust haben, bei der Übung eine kleine Komparsenrolle zu übernehmen, dann melden Sie sich einfach bis spätestens Sonntag, 17.11.2019 um 19:00 Uhr bei Georg Schäfer unter: 0172-9979275

 


Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 
F BMA Fehlalarm02.11.2019 00:00:00

Einsatz Nr. 10 in 2019

Am 02.11.2019 um 17:19 Uhr sind wir nach Hausen in die Wolfsgrub alarmiert worden.
Hier hatte ein Rauchmelder einer Brandmeldeanlage, welche direkt mit der Leitstelle verbunden ist, ausgelöst.
Vor Ort stellte sich dann glücklicherweise heraus, dass es sich dabei um einen Fehlalarm handelte.

Mit vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr Ellar,
der Gemeindebrandinspektor und Stellvertreter
und das ELW1 der Feuerwehr Dornburg.

Wir waren mit 13 Kameraden vor Ort, der Einsatz endete für uns um 19:45 Uhr.


Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 
Besichtigung der Feuerwache 1 der Feuerwehr Frankfurt26.10.2019 00:00:00
Am 26.10.2019 machte sich ein Teil der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Waldbrunn-Hausen auf, die Feuerwache 1 der Feuerwehr Frankfurt am Main zu besuchen.
Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Kameraden der Feuerwehr Frankfurt für die Möglichkeit, uns einmal eine so große Feuerwache anschauen zu können.
Ein Ausflug, den man jedem der sich für die Feuerwehr interessiert nur empfehlen kann!

Den kompletten Bericht inkl. Fotos gibt es hier.

Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 
Großübung in Waldernbach05.10.2019 00:00:00

***Übung***

Am 05.10.2019 waren wir eingeladen, an der gemeinsamen Großübung

der Feuerwehr Waldernbach,
der Feuerwehr Lahr,
der Feuerwehr Elsoff-Mittelhofen und
der Freiwilligen Feuerwehr Rückershausen

teilzunehmen, welche wir gerne annahmen.

Nach dem Treffen mit den beteiligten Feuerwehren am Feuerwehrhaus der Feuerwehr Waldernbach ging es ins Industriegebiet Waldernbach zur Firma H&H Metallbau, wo eine Verpuffung angenommen wurde bei der mehrere Personen in der komplett verrauchten Industriehalle vermisst wurden.
Unsere Aufgabe war die Errichtung einer Riegelstellung an der Stirnseite der Halle mit Wasserversorgung über die Wassertanks unseres LF 10/6 und TLF 24/50 und später über die durch die Feuerwehr Lahr errichtete Löschwasserversorgung aus dem Hydrantennetz. Nachdem alle vermissten Personen geborgen wurden und das angenommene Feuer gelöscht war, sorgten wir mit unserem Hochleistungslüfter noch für die Entrauchung der Industriehalle.
Nach Übungsende ging es dann wieder zurück in das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Waldernbach, wo es noch mit allen Kameraden ein leckeres Essen und gemütliches Beisammensein gab.

Vielen Dank an alle beteiligten Kameraden und besonders der Feuerwehr Waldernbach für die Planung der Übung und die Verköstigung!


Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 
Brandsicherheitsdienst28.09.2019 00:00:00

Einsatz Nr. 9 in 2019

Am 28. September waren wieder 4 Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen mit dem TLF zum Brandsicherheitsdienst beim Oktoberfest des TTC Hausen mit den Wolpertinger Buam in der Mehrzweckhalle Hausen eingeteilt, um für die Sicherheit der Gäste zu sorgen.
Hierbei wird unter anderem vorab sichergestellt, dass Fluchtwege nicht versperrt und Feuerwehrzufahrten nicht zugeparkt sind.
Während des Abends finden weiterhin ständige Kontrollen der Fluchtwege und Zufahrten statt.
Der Dienst endet erst, wenn die Veranstaltung zu Ende ist, was beim Oktoberfest des TTC Hausen bekanntermaßen dauern kann.


Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 
Brandschutzmobil für die Feuerwehr11.09.2019 00:00:00
In Zusammenarbeit mit der Phoenix Mediengesellschaft plant die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn-Hausen die Anschaffung eines Brandschutzmobils mit einem Notruf- und Brandschutzkoffer und einem Brandschutztrainer um noch besser die Brandschutzfrüherziehung in Kindergarten und Grundschule sowie die Aus- und Weiterbildung unserer ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte durchführen zu können.

Dazu wird sich die Phoenix Mediengesellschaft in den nächsten Wochen und Monaten mit Firmen in und um Waldbrunn in Verbindung setzen, um Sponsoren hierfür zu suchen. Im Gegenzug erhalten die Sponsoren eine werbliche Präsenz auf dem Brandschutzmobil.

Wer Interesse hat, als Sponsor auf unserem Brandschutzmobil in Erscheinung zu treten oder Fragen dazu hat, kann sich auch direkt mit uns und unserem Vorsitzenden Christian Böcher in Verbindung setzen.



Weitere Einsätze und BilderWeitere Übungen und BilderVorherige Meldungen
 Besuchen Sie uns auf Facebook! 

Glossar

Bedeutung ELW

Einsatzleitwagen
Ein Einsatzleitwagen ist ein Einsatzfahrzeug, das der Führung und Koordination von taktischen Einheiten der Feuerwehr dient.

Bedeutung F BMA

Brand
- Meldung einer Brandmeldeanlage

Bedeutung LF

Löschgruppenfahrzeug
Namensgebendes Merkmal dieser Fahrzeuge ist eine Besatzung von neun Personen (ein Gruppenführer, acht Mannschaftsmitglieder = Gruppe)

Bedeutung TLF

Tanklöschfahrzeug
Wesentliches Merkmal dieses Fahrzeugtyps ist die Ausstattung mit einer in der Regel festeingebauten Feuerlöschpumpe sowie einem großen Löschwasserbehälter.

Sie sind hier: Startseite > Vorherige Meldungen

Diese Website nutzt keine bzw. nur technisch notwendige Cookies. Mehr Infos